Montag, 14. Oktober 2019

Wir brauchen dringend Verstärkung! Mitglied werden ...

Schule - Feuer und Flamme

Am Mittwoch, dem 12.12.12, ging es für die zwei fünften Klassen der Mittelschule am Glasberg in Schimborn heiß her: ganze fünf Schulstunden Feuerwehr pur!

Los ging es mit den verschiedenen Aufgaben der Feuerwehr und der Frage "Wer ist eigentlich die Feuerwehr?". Anschließend wurde das Thema „Notruf - Welche Nummer muss ich wählen und was muss ich dann sagen?" behandelt. Um das gerade erlernte Wissen auszuprobieren und zu festigen, übten einige Schüler das Absetzen eines Notrufs anhand von Bildern, auf denen kleine Brände, wie beispielsweise ein Mülleimerbrand, zu sehen waren, via Versuchstelefonanlage. Hierbei merkten einige Schüler schnell, dass das "Warten auf Rückfragen" das wichtigste „W“ der „5 W- Fragen“ ist!
Kurz darauf konnten die Jungen und Mädchen einen voll ausgerüsteten Atemschutzgeräteträger bestaunen: begutachten, wie er sich vollständig bekleidet, seine umfangreiche Ausrüstung inspizieren und die schweren Atemgeräusche hören.

 

Am Mittwoch, dem 12.12.12, ging es für die zwei fünften Klassen der Mittelschule am Glasberg in Schimborn heiß her: ganze fünf Schulstunden Feuerwehr pur!

Los ging es mit den verschiedenen Aufgaben der Feuerwehr und der Frage "Wer ist eigentlich die Feuerwehr?". Anschließend wurde das Thema „Notruf - Welche Nummer muss ich wählen und was muss ich dann sagen?" behandelt. Um das gerade erlernte Wissen auszuprobieren und zu festigen, übten einige Schüler das Absetzen eines Notrufs anhand von Bildern, auf denen kleine Brände, wie beispielsweise ein Mülleimerbrand, zu sehen waren, via Versuchstelefonanlage. Hierbei merkten einige Schüler schnell, dass das "Warten auf Rückfragen" das wichtigste „W“ der „5 W- Fragen“ ist!
Kurz darauf konnten die Jungen und Mädchen einen voll ausgerüsteten Atemschutzgeräteträger bestaunen: begutachten, wie er sich vollständig bekleidet, seine umfangreiche Ausrüstung inspizieren und die schweren Atemgeräusche hören.

In der ersten Pause hatte dann jedes Kind der fünften Klasse die Möglichkeit, ein Feuerwehrlöschfahrzeug genauer unter die Lupe zu nehmen.
Danach ging es mit dem Bereich „Brennen und Löschen“ weiter. Hier wurden die Kinderaugen groß! Die Feuerwehr führte vor, wie man Feuer bekämpft; welche Bestandteile ein Feuer zum Brennen braucht („Feuerdreieck“) und somit auch, wie man es wieder löschen kann. Des Weiteren wurden die Brandklassen, die Löschmittelarten sowie die Feuerlöscherregeln durchgenommen.

Auf diese ganze Theorie folgte das von den Schülern heiß ersehnte Feuerlöschertraining! Am Feuerwehrhaus Schimborn konnte am Fire Trainer des KFV Aschaffenburg mit Feuerlöschern geübt werden. Zum Beispiel wie ein Papierkorbbrand zu löschen ist. Alle Kinder versuchten es: manche mutiger als andere, aber jeder mit Erfolg!
Und dann: eine Fettbrandexplosion!!! Aus sicherer Entfernung konnten die Schüler beobachten, was passiert, wenn man Fett mit Wasser zu löschen versucht. Das rief großes Staunen herbei.

Zum Abschluss gab es noch einige Informationen zur Jugendarbeit in der Feuerwehr und eine Fragerunde zum Thema „Jugendfeuerwehr und Feuerwehr“ - diese hätte, wäre es nach den Schülerinnen und Schülern gegangen, noch viel länger dauern können!

Wir, die FF Schimborn, bedanken uns hiermit herzlich bei Rektorin Bachmann und bei den beiden Klassenleiterinnen, Frau Gödert und Frau Meißner. Ihre Bereitschaft, fünf Unterrichtsstunden zur Verfügung zu stellen verdient grosse Anerkennung. Unser Dank gilt ebenso den Schülerinnen und Schülern der Klassen 5a und 5b, die sich von Ihrer besten Seite zeigten und ununterbrochen interessiert sowie engagiert mitgearbeitet haben!


 

weitere Bilder in der Bildergalerie

Drucken E-Mail

Katwarn Warnungen
Diese Webseite verwendet Cookies. Cookies werden zur Benutzerführung und Webanalyse verwendet und helfen dabei, diese Webseite zu verbessern. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit unserer Datenschutzerklärung einverstanden.
Weitere Informationen Ok