Mittwoch, 26. Juni 2019

Wir brauchen dringend Verstärkung! Mitglied werden ...

Einsatz für den Zug 4 des Landkreises Aschaffenburg

Am vergangenen Donnestag trafen sich die Feuerwehren aus Mömbris und Schimborn zur zweiten Übung des Löschzuges 4 des Landkreises Aschaffenburg in 2011.
Übungsszenario war das alte Schwimmbadgebäude in Mömbris. Ein Brand im Obergeschoss des Gebäudes mit drei vermissten Personen wurde durch den Hausmeister gemeldet.
Schnell gingen drei Trupps mit schwerem Atemschutz, Wasser am Strahlrohr und einer Wärmebildkamera ins Gebäude zur Personenrettung und Brandbekämpfung.
Im Aussenbereich wurden Lüfter vorbereitet um für die Kräfte im Gebäude schnell eine gute Sicht zu ermöglichen und die Einsatzstelle durch Flutlichtstrahler und PowerMoon ausgeleuchtet.
Die drei Vermissten wurden zügig im Gebäde gefunden und ins Freie verbracht. Auch wurde eine Atemschutznotfall mit einer "Mayday-Meldung" simuliert, der von den im Innenangrif eingesetzten Kräften schenell und erfolgreich abgearbeitet wurde.
In der anschließenden Besprechung im Feuerwehrgerätehaus der FF Mömbris wurde diese Übung, sowie die Zusammenarbeit und das Zusammenspiel der beiden Wehren positiv gelobt.
Die nächste Zugübung in 2011 folgt in Schimborn.
Am vergangenen Donnestag, 17.03.2011 trafen sich die Feuerwehren aus Mömbris und Schimborn zur zweiten Übung des Löschzuges 4 des Landkreises Aschaffenburg in 2011. 
Übungsobjekt war das alte Schwimmbadgebäude in Mömbris. Angenommen wurde ein Brand im Obergeschoss des Gebäudes mit drei vermissten Personen.
Am vergangenen Donnestag. 17.03.2011 trafen sich die Feuerwehren aus Mömbris und Schimborn zur zweiten Übung des Löschzuges 4 des Landkreises Aschaffenburg in 2011. 

Übungsobjekt war das alte Schwimmbadgebäude in Mömbris. Angenommen wurde ein Brand im Obergeschoss des Gebäudes mit drei vermissten Personen.

Schnell gingen drei Trupps mit schwerem Atemschutz, Wasser am Strahlrohr und einer Wärmebildkamera ins Gebäude zur Personenrettung und Brandbekämpfung vor. Im Aussenbereich wurden Lüfter vorbereitet um für die Kräfte im Gebäude schnell eine gute Sicht zu ermöglichen. Gleichzeitig wurde durch die Mannschaft im Aussenbereich die Einsatzstelle mit Flutlichtstrahler und PowerMoon ausgeleuchtet.

Ausgeleuchteter Aussenbereich des Übungsobjektes

Die drei Vermissten wurden zügig im Gebäude gefunden und ins Freie verbracht. Auch wurde ein Atemschutznotfall mit einer "Mayday-Meldung" simuliert, der von den im Innenangrif eingesetzten Kräften schnell und erfolgreich abgearbeitet wurde.

In der anschließenden Besprechung im Feuerwehrgerätehaus der FF Mömbris wurde diese Übung, sowie die Zusammenarbeit und das Zusammenspiel der beiden Wehren gelobt.

Die nächste Zugübung in 2011 folgt in Schimborn.

Drucken E-Mail

Katwarn Warnungen
Diese Webseite verwendet Cookies. Cookies werden zur Benutzerführung und Webanalyse verwendet und helfen dabei, diese Webseite zu verbessern. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit unserer Datenschutzerklärung einverstanden.
Weitere Informationen Ok