Mittwoch, 23. Oktober 2019

Wir brauchen dringend Verstärkung! Mitglied werden ...

Ein großer Wunsch geht in Erfüllung

Feuerwehr: In Schimborn wird am Sonntag ein neues Mehrzweckfahrzeug in Dienst gestellt - Segnung um 10 Uhr
Mömbris-Schimborn Ein lang gehegter Wunsch der Schimborner Feuerwehr geht am Wochenende in Erfüllung. Am Sonntag, 2. Mai, erhält das neue Mehrzweckfahrzeug der Wehr den kirchlichen Segen und wird offiziell in Dienst gestellt. »Nach 21 Jahren war es dringend Zeit, dass unser altes Mehrzweckfahrzeug ersetzt wird«, sagt Kommandant Kurt Rosenberger.
Die Marktgemeinde hatte 20 000 Euro für ein gebrauchtes Ersatzfahrzeug bereitgestellt. Damit jedoch nicht bereits in den nächsten Jahren Reparatur- und Unterhaltungskosten zu Buche schlagen tendierte die Wehrführung zu einem Neufahrzeug. So ersetzt jetzt ein neuer VW Crafter den bisherigen VW T2.
Der Feuerwehrverein hatte sich bereit erklärt, das Vorhaben aus Vereinsmitteln zu unterstütze, und mehrere Sponsoren gaben ihr übriges dazu, dass die Feuerwehr ein neues Fahrzeuge in Dienst stellen kann, das dem aktuellen Stand der Technik entspricht
Eingesetzt wird der VW Crafter als Allroundtalent. Das Mehrzweckfahrzeug (MZF) dient als Führungsfahrzeug, ist für die Einsatzstellenlogistik zuständig und unterstützt den Einsatzleiter bei Führung und Koordinierung von Einsätzen. Bei größeren Einsätzen dient es als Kommandozentrale vor Ort. Besetzt wird es in der Regel von Führungskräften. Des weiteren wird das MZF zum Transport von Feuerwehrkräften oder auch für Kurierfahrten eingesetzt.
Zur Beladung gehören unter anderem Karten, Verkehrssicherungsmaterial, Kleinwerkzeug, diverse Gefahrgutnachschlagewerke, Einsatzpläne und Sanitätsmaterial. Das neue Fahrzeug soll multifunktionell einsetzbar sein und dient deshalb als Zugfahrzeug für den Anhänger Logistik der Wehr. Durch das in den vergangenen Jahren in Schimborn eingeführte Palettenkonzept für verschiedene Spezialaufgaben, wie Hochwasser, Stromversorgung, Sturmschadenbeseitigung oder Insekten soll dieses Fahrzeug mit Hilfe der austauschbaren Beladung auch selbstständig verschiedene Einsätze abarbeiten können.
Im Cockpit befindet sich die Steuerungskonsole für die Sondersignalanlage. Über zwei mobile Funkgeräte für den Einsatzstellenfunk und den Fahrzeugfunk können die Führungskräfte bereits während der Anfahrt erste Informationen abfragen. Der Innenraum dient als mobiles Büro. Von hier kann ebenfalls der Funk bedient werden. Außerdem stehen diverse Nachschlagewerke zur Verfügung. Weiterhin ist das Auto unter anderem mit einer Zusatzheizung für Fahrer- und Mannschaftsraum, Blitzkennleuchten und einer 230-Volt-Einspeisung ausgestattet.
Nach dem Festgottesdienst am Sonntag um 9 Uhr in der Schimborner St.-Jakobus-Kirche zieht die Kirchenparade zum Feuerwehrgerätehaus, wo etwa um 10 Uhr die Segnung und offizielle Indienststellung des neuen Fahrzeugs stattfinden soll. Anschließend lädt die Feuerwehr die Bürger noch zum Frühschoppen und Weißwurstfrühstück ein.
rah
Main-Echo vom 30.04.2010  

MZF Schimborn

Feuerwehr: In Schimborn wird am Sonntag ein neues  Mehrzweckfahrzeug in Dienst gestellt - Segnung um 10 Uhr

Mömbris-Schimborn Ein lang gehegter Wunsch der Schimborner  Feuerwehr geht am Wochenende in Erfüllung. Am Sonntag, 2.  Mai, erhält das neue Mehrzweckfahrzeug der Wehr den kirchlichen Segen und wird offiziell in Dienst gestellt. »Nach 21 Jahren war es  dringend Zeit, dass unser altes Mehrzweckfahrzeug ersetzt wird«,  sagt Kommandant Kurt Rosenberger.

 

 Die Marktgemeinde hatte 20 000 Euro für ein gebrauchtes  Ersatzfahrzeug bereitgestellt. Damit jedoch nicht bereits in den  nächsten Jahren Reparatur- und Unterhaltungskosten zu Buche  schlagen tendierte die Wehrführung zu einem Neufahrzeug. So ersetzt jetzt ein neuer VW Crafter den bisherigen VW T2.Der Feuerwehrverein hatte sich bereit erklärt, das Vorhaben aus Vereinsmitteln zu unterstütze, und mehrere Sponsoren gaben ihr übriges dazu, dass die Feuerwehr ein neues Fahrzeuge in Dienst stellen kann, das dem aktuellen Stand der Technik entspricht Eingesetzt wird der VW Crafter als Allroundtalent. Das Mehrzweckfahrzeug (MZF) dient als Führungsfahrzeug, ist für die Einsatzstellenlogistik zuständig und unterstützt den Einsatzleiter bei Führung und Koordinierung von Einsätzen. Bei größeren Einsätzen dient es als Kommandozentrale vor Ort. Besetzt wird es in der Regel von Führungskräften. Des weiteren wird das MZF zum Transport von Feuerwehrkräften oder auch für Kurierfahrten eingesetzt. Zur Beladung gehören unter anderem Karten, Verkehrssicherungsmaterial, Kleinwerkzeug, diverse Gefahrgutnachschlagewerke, Einsatzpläne und Sanitätsmaterial. Das neue Fahrzeug soll multifunktionell einsetzbar sein und dient deshalb als Zugfahrzeug für den Anhänger Logistik der Wehr. Durch das in den vergangenen Jahren in Schimborn eingeführte Palettenkonzept für verschiedene Spezialaufgaben, wie Hochwasser, Stromversorgung, Sturmschadenbeseitigung oder Insekten soll dieses Fahrzeug mit Hilfe der austauschbaren Beladung auch selbstständig verschiedene Einsätze abarbeiten können.Im Cockpit befindet sich die Steuerungskonsole für die Sondersignalanlage. Über zwei mobile Funkgeräte für den Einsatzstellenfunk und den Fahrzeugfunk können die Führungskräfte bereits während der Anfahrt erste Informationen abfragen. Der Innenraum dient als mobiles Büro. Von hier kann ebenfalls der Funk bedient werden. Außerdem stehen diverse Nachschlagewerke zur Verfügung. Weiterhin ist das Auto unter anderem mit einer Zusatzheizung für Fahrer- und Mannschaftsraum, Blitzkennleuchten und einer 230-Volt-Einspeisung ausgestattet.Nach dem Festgottesdienst am Sonntag um 9 Uhr in der Schimborner St.-Jakobus-Kirche zieht die Kirchenparade zum Feuerwehrgerätehaus, wo etwa um 10 Uhr die Segnung und offizielle Indienststellung des neuen Fahrzeugs stattfinden soll. Anschließend lädt die Feuerwehr die Bürger noch zum Frühschoppen und Weißwurstfrühstück ein.

Ralf Hettler
Main-Echo vom 30.04.2010 

Drucken E-Mail

Katwarn Warnungen
Diese Webseite verwendet Cookies. Cookies werden zur Benutzerführung und Webanalyse verwendet und helfen dabei, diese Webseite zu verbessern. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit unserer Datenschutzerklärung einverstanden.
Weitere Informationen Ok