Dienstag, 25. Juni 2019

Wir brauchen dringend Verstärkung! Mitglied werden ...

Auf Feuerwehrmann losgefahren – Anzeige gegen Autofahrer

Zwar nicht in Schimborn passiert, jedoch auch wir können über solche Vorfälle Bücher schreiben....

Auf Feuerwehrmann losgefahren – Anzeige gegen Autofahrer

HASSFURT, LKR. HASSBERGE. Auf einen Feuerwehrmann, der als Absperrposten eingeteilt war, ist Sonntagmittag ein Autofahrer zu gefahren. Das Auto kam auf dem Fuß des Mannes zum Stehen. Verletzt wurde niemand. Jetzt wird Anzeige erstattet.

Der 18-Jährige war am Parkplatz Bahnhofstraße - Promenade während des Skaterlaufs eingeteilt. Die Fahrbahn war zu diesem Zweck anlässlich der Sportveranstaltung für den gesamten Verkehr gesperrt. Obwohl der Feuerwehrmann durch seine Dienstkleidung deutlich erkennbar war, leistete ein Audi-Fahrer, der seinen geparkten Wagen aus einer Parklücke herausfahren wollte, den Anweisungen des jungen Mannes keine Folge. Hierbei kam er mit seinem Rad auf dem linken Fuß des Absperrpostens zum Stehen. Nach längerer Diskussion parkte er sein Fahrzeug wieder ein.

Der 18-Jährige wurde glücklicherweise nicht verletzt, da er schwere Einsatzstiefel trug. Auf den 50-jährigen Autofahrer kommt jedoch eine Anzeige wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr zu.

Die Polizei nimmt diesen Vorfall zum Anlass, in aller Deutlichkeit hinzuweisen, dass bei Veranstaltungen zur Absperrung eingesetzte Feuerwehrleute gegenüber anderen Verkehrsteilnehmern ein Weisungsrecht, ähnlich wie Polizeibeamte, besitzen. Werden diese Weisungen missachtet, macht sich der jeweilige Verkehrsteilnehmer grundsätzlich strafbar.

Quelle: 19.07.2010 Pressestelle des PP Unterfranken  |  Pressemitteilung

Drucken E-Mail

Katwarn Warnungen
Diese Webseite verwendet Cookies. Cookies werden zur Benutzerführung und Webanalyse verwendet und helfen dabei, diese Webseite zu verbessern. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit unserer Datenschutzerklärung einverstanden.
Weitere Informationen Ok