Donnerstag, 27. Juni 2019

Wir brauchen dringend Verstärkung! Mitglied werden ...

Einbruch bei der FF SCHIMBORN

EINBRUCH IN DER NACHT VOM 19.12.2008 auf den 20.12.2008

EINBRUCH IN DER NACHT VOM 19.12.2008 auf den 20.12.2008

POLIZEIMELDUNG:

Mömbris/Schimborn. Vermutlich in den frühen Morgenstunden drangen unbekannte Täter in das Feuerwehrgerätehaus der Freiwilligen Feuerwehr Schimborn im Kapellenweg ein und entwendeten einen ausgerüsteten Doppelkabiner, den sie mit diversen Geräten der Feuerwehr beluden. Alle entwendeten Geräte sowie der Doppelkabiner sind mit dem Wappen der Freiwilligen Feuerwehr Schimborn gekennzeichnet. Das Fahrzeug und die entwendeten Geräte dürfte einen Wert von ca. 20000 Euro haben.

EINBRECHER IM FEUERWEHRAUTO WEGGEFAHREN

Mömbris-Schimborn. Als Schimborns Kommandant Kurt Rosenberger am Samstagmorgen gegen neun Uhr ins Feuerwehrhaus kam, traute er seinen Augen nicht: Ein Tor stand offen, ein Stellplatz war leer und das Mehrzweckfahrzeug verschwunden.
Erst nach Mitternacht hatte Rosenberger den etwa 20 Jahre alten VW-T4 mit Doppelkabine und Pritsche nach einer Dienstfahrt abgestellt. In den Nachtstunden war in eine Scheibe ein Loch geschlagen worden. Dort müssen die Täter eingestiegen sein und haben das Feuerwehrauto und Ausrüstungsgegenstände entwendet. "Der oder die Täter hatten es auf Elektrogegenstände abgesehen", stellte der Kommandant fest. Doch auf Helme und Schutzkleidung nahmen sie mit. Der Gesamtwert betrug 20.000 Euro. Gestern Nachmittag am 21.12.2008 wurde das Feuerwehrauto wieder gefunden.

Ralf Hettler

Main-Echo vom 22.12.2008

Durch die Spritztour der Einbrecher wurde die Kupplung des Fahrzeug beschädigt und muss ausgetauscht werden. Dadurch ist die Einsatzfähigkeit des Fahrzeug weiterhin nicht gegeben.

Ein Einbruch ist egal bei wem sehr schlimm. Jedoch eine Hilfsorganisation zu bestehlen kann folgenschwere Konsequenzen haben. Ausrüstungsgegenstände die für verschiedene Einsätze benötigt werden fehlen, Fahrzeug die für die FF Schimborn sehr wichtig ist kann nicht mehr eingesetzt werden.

Die gesamte FF Schimborn verurteilt die Tat auf´s schärfste und wird alles daran setzten, gemeinsam mit der Kripo der Polizei Aschaffenburg den oder die Täter zu finden!!!

WER HINWEISE AUF DEN ODER DIE TÄTER GEBEN KANN, ODER IRGENDWAS BEOBACHTET HAT, SO BITTEN WIR MIT DER POLIZEI ALZENAU ODER ASCHAFFENBURG KONTAKT AUFZUNEHMEN. GERNE KÖNNEN SIE AUCH UNS PER EMAIL ODER UNTER DER TELEFONNUMMER 0160/90528277 KONTAKTIEREN.

Auf einer Wiese auf dem Haidberg wurde das MZF gefunden, Fensterscheiben waren runtergekurbelt,
durch den Regen in der Nacht stand das Wasser im Fahrzeugraum.
Einige Ausrüstungsgegenstände lagen verstreut auf der Wiese, Zahlreiche Einsatzmittel, unter anderem die Funkgeräte,
ein Absturzsicherungssatz, Greifzug mit Zubehör Atemschutzmasken mit ABC-Filter sowie Einsatzkleidung fehlen jedoch weiterhin.

Drucken E-Mail

Katwarn Warnungen
Diese Webseite verwendet Cookies. Cookies werden zur Benutzerführung und Webanalyse verwendet und helfen dabei, diese Webseite zu verbessern. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit unserer Datenschutzerklärung einverstanden.
Weitere Informationen Ok